Sicherheitsglas

Schreinerei Möbelbau - Karl Gugler

Einscheiben-Sicherheitsglas (ESG)
Einscheiben-Sicherheitsglas hat drei herausragende Eigenschaften: Es verfügt über eine vier- bis fünfmal höhere Biegefestigkeit als normales Glas, das heißt seine Resistenz gegen Zugbeanspruchungen ist stark erhöht. Es hat eine hohe Beständigkeit gegen rasche Temperaturwechsel und hohe Temperaturunterschiede innerhalb einer Scheibe. Und wenn es bei übermäßiger Belastung doch zerbricht, zerfällt es in stumpfkantige, lose zusammenhängende Krümel (Anforderungen festgelegt in DIN 1249-12 sowie EN 12150), die eine weitaus geringere Verletzungsgefahr bergen als die scharfkantigen Scherben von nicht vorgespanntem Glas.

Verbund-Sicherheitsglas (VSG)
Das Verbund-Sicherheitsglas besteht aus zwei oder mehr Glasscheiben mit Zwischenlagen aus hoch reißfesten Polyvinyl-Butyral-Folien (PVB). Das Glas und die Folien werden in einem sogenannten Autoklaven bei Hitze und hohem Druck zu einer untrennbaren Einheit verbunden (DIN EN ISO 12543-2, -5, -6). Bei Glasbruch bleiben die Bruchstücke an den PVB-Folien hängen.

(Quelle: SAINT-GOBAIN-GLASS)